JACK goes POP ART…

Lego Print JACKart

Musikquelle: Music by Sergio Prosvirini from Pixabay

How to: Jack goes Pop Art ­čśÄ

Ich liebe Kunst und meinen Hund. Und Lego. Kombiniert ergibt das JACKart in Lego Print.

Lego Print oder Lego Printing ist eine einfache Drucktechnik mit Klemmbausteinen. Neben Lego gibt es weitere Marken, die g├╝nstigere Klemm- oder Noppenbausteine anbieten. In unserem JACKart Fall habe ich die Steine von BlueBrixx verwendet.

Man nimmt f├╝r diese Drucktechnik keine Noppensteine, sondern welche mit glatter Oberfl├Ąche. Die gibt es in allerlei Formen, die man zu unz├Ąhligen Mustern und Designs legen kann.

Was man sonst noch braucht und wie das geht:

  1. VIIIELE Klemmbausteine und eine Platte
  2. Optional eine Vorlage: Ich habe mein Lieblingsmotiv Jacks Konterfei „Jack Guevara“ zum X. Mal als Vorlage verwendet ­čśů, die „Einzelteile“ ausgeschnitten und die Steine erst drumherum und anschlie├čend den kompletten Hundekopf gelegt.
  3. Wenn die Vorlage fertig ist, kommt Acryfarbe drauf. Am besten mit einer kleinen Malerrolle aus Schaumstoff f├╝r die gro├čen Fl├Ąchen. Die kleinen Details, wie z.B. die Flecken auf der Schnauze, mal ich mit Pinsel aus.
  4. Dann braucht man was zum Draufdrucken: Es muss nicht immer Zeichenpapier sein, ein altes Poster oder Geschenkpapier gehen auch. Am besten gef├Ąllt mir altes Weihnachtsgeschenkpapier mit Sternenmuster.
  5. Wenn die Vorlagen-Platte mit Farbe vorbereitet ist, legt man das Papier drauf oder andersrum, die Platte aufs Papier. Dann abziehen und nach Gefallen so lassen oder weiterverarbeiten.
  6. Als „Finish“ habe ich zum Beispiel Glitzer ausprobiert. Man kann die getrockneten Drucke auch ein zweites (drittes…) Mal mit einer anderen Farbe bedrucken.

Mein Best Of JACKart in Lego Print:

Die Idee habe ich von den kreativen Leuten von UNBOX-Berlin, die mir die Technik an einem Adventsbastel-Nachmittag in der Samariterkirche in Friedrichshain gezeigt haben.

Vorlage: Jack ├á la Che ├á la Warhol…

JACKart - Jack Guevara

Weiterlesen ­čĹë Jack ├í la Warhol auf ursulanarr.de